Mittwoch, 30. September 2015

Da wo meine Wurzeln sind ... Oma & Opa ... das Hochzeitsfoto ...

... momentan beschäftige ich mich wirklich viel mit meinen Wurzeln und auch mit dem Kreislauf des Lebens.

Hier habe ich tatsächlich das Hochzeitsfoto meiner Oma & Opa ... es ist schon fast 100 Jahre alt!

Meine Oma stammte aus einer Familie, die bereits im 1500 Jhdt. ebenso namentlich urkundlich erwähnt wurde wie die Familie meines Opas auch .





Zusammen hatten meine Großeltern 7 Kinder. Das Foto zeigt 5 der 7 Kinder ... Onkel Jupp war da noch nicht geboren. Das Foto ist somit wohl von 1943. Das Baby auf dem Foto ist auch schon zu einem Stern geworden ... genau wie meine Ma, Oma und zu allererst Mitte der 50ziger Jahre Opa.
Meine Oma hat ab da den Bauernhof und die Versorgung der 7 Kinder allein gestemmt. Deshalb spreche ich immer von ihrem Bauernhof. Meine Oma war eine echte Powerfrau und Macherin. Ich bin sehr stolz eine solch taffe Oma gehabt zu haben ... und ihre Gene zu haben. Meine Ma hat mir immer gesagt ... du bist wie Oma ... und du siehst aus wie Oma ... und ja ... die Ähnlichkeit ist echt nicht zu leugnen.




Auf den Bilder sind Oma und ich etwa gleich alt ... .
Fällt euch etwas auf ... an der Frisur?
Was man soll alles ganz unbewusst macht ... oder sind es die Gene?

Meine Oma hatte ja so Recht ... hier mal ein Eintrag von ihr ins Poesiealbum ... . Im Gegensatz zu so vielen anderen habe ich immer versucht den edelsten und den bittersten Weg zu nehmen!!! Warum wohl? Das sind Werte, die ich immer schon lebe und beigebracht bekommen habe. Für mich aktuell wie damals ... .
Für andere scheint der einfachste Weg wohl sinnvoller zu sein. Klappt auch sicher gut ... wenn man es halt nicht anders gelernt hat. :) :) :)



Auf diesem Foto finde ich übrigens die Ähnlichkeit noch größer ... .





Gladiolen aus Omas Bauerngarten ... hier trägt Oma gerade frisch gepflückte Gladiolen über die Tenne ins Haus. Gladiolen stehen für Kraft und Stärke. Kraft und Stärke ... ja, die kann ich wahrlich brauchen. Liebe Oma, ich danke für diese Blumen! Nun sind es 8 Wochen, daß Meo nicht mehr bei uns ist ... und bald nähert sich Dickys Todestag und Whity ist weiterhin vermisst ... seit eben diesem Tag ... .

Ich bin sehr dankbar für alles, daß mir meine Oma mit auf den Lebensweg gegeben hat ... und ich bin stolz ihre Enkelin zu sein. Meine Oma war ja das Blumenjenske ... das bin ich ja nun mit Ehre ... und so wird der nächste Post von der Leidenschaft zu Blumen handeln.

Habt mir einen guten Start in den Oktober!!!

Herzlichst, Bea







Kommentare:

  1. Liebe Bea!
    Das ist ein sehr schöner Post. Ich finde auch das Deine Oma eine tolle starke Frau war, und viele viele andere Omas auch. Sie mussten damals so viel leisten und haben so harte Zeiten erlebt . Meine Oma ist auch so eine starke Frau. Das harte Leben von damals kann man heute gar nicht mehr nachvollziehen. Man jammert schon bei den kleinsten Problemchen ;-)

    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Komentar! Bestimmt haben einige in und nach den Kriegsjahren viel geleistet. Aber 7 kleine Kinder und ein riesiger Bauernhof ... alllein zu der Zeit als Frau ... in einer Männerwelt ... das ist schon etwas ganz Besonderes!!!
      Wie alt ist denn deine Oma ... wenn ich fragen darf? Meine ist 1904 geboren.
      Ich gebe dir absolut Recht ... heute wird gejammert ... um jede Kleinigkeit ... bei vielen ... . Bei dem kleinsten Problemchen geht die Welt gleich unter ... das liegt mir nicht so sehr. Da merke ich immer besonders, daß ich total viel von meiner Oma geerbt habe. Die habe ich nie über irgendetwas jammern hören. Denke, dafür hatte die einfach auch keine Zeit ... denn sonst hätte sie all das nicht am Laufen halten können.
      Ich bin gespannt, wann deine Oma geboren wurde.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen