Samstag, 15. August 2015

Omas Bauernhof ...



Das ist er ... der Bauernhof meiner Oma. Meine Familie wurde bereits 1449 mit Bauernhof und namentlich in fürstbischöflichen Unterlagen erwähnt. Da sind meine Wurzeln ... von da kommt meine Liebe zum Vintage Stil ... und zu allem Alten. Denn da wurde das alles seit Jahrhunderten gelebt und ganz automatisch an mich weiter gegeben. Das ist ein gutes Gefühl ... und darauf bin ich auch wirklich stolz, solche Wurzeln zu haben!
Zwischen der Weide und der Wiese bin ich als kleines Kind schon immer spazieren gegangen ... und habe Wildblumen Sträuße für meine Oma gepflückt. Sie hat die dann immer auf die Fensterbank in der Küche gestellt ... der Blick von da ging auf die Weide vorm Bauernhaus ... da standen immer die Milchkühe.
Das habe ich ja schon einige Male bereichtet ... und nun seht ihr es mal in echt. Oma war das Blumenjensken ... und vor kurzem wurde ich dazu ernannt von meiner lieben Cousine.
Letztens habe ich meinen Patenonkel Jupp getroffen ... ich habe ihn ganz dolle gedrückt ... und was soll ich sagen ... er roch genau wie früher ... ein wenig nach Bauernhof und Landleben ... nach Onkel Jupp eben. Das ist für mich der Geruch von Heimat und zu Hause. Ich sage es ja ... ich brauche das Landleben und die Landluft eben genauso wie die Luft zum Atmen ... liegt einfach in meinen Genen ... da kann ich nichts machen.
Wünsche euch allem weiterhin ein schönes Wochenende!
Hier soll es ab heute abend bis einschließlich Dienstag regnen ... also Wetterchen und Landleben geniessen, bevor es regnet.

Herzlichst, Bea

PS: Wenn ihr das lest meine Lieben ... ich drücke euch alle ganz dolle!!!

Kommentare:

  1. Das ist doch toll, wenn man solche Wurzeln hat! ;-)
    Die Familie meiner Mama ist ohne Probleme bis 1792 in Mülheim an der Ruhr zurück zuverfolgen (damals war allerdings Speldorf noch eigenständig und kein Stadtteil von Mülheim an der Ruhr :-) ... Ich liebe ja auch das Vintageleben und habe mir überlegt, woher das bei mir kommt: ganz klar von der Tante meiner Omi! Von ihr habe ich mein Geschirr beige mit Goldrand geerbt und bei ihr immer (!) in weißer Bettwäsche geschlafen! Tante Lisbeth hatte gar keine bunte! Schönen Samstag und bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. OHHHHHH i find des toll das du da groaß gworden bist,,,,,
    schaut sooooo gmiatlich aus,,,,,,
    aufn LAND is einfach scheeeen gaaa,,,,,
    i gfrei mi ah jeden TOG wenn da GOCKL vom NACHBARN in da fruah weckt.gggg
    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen